Estragon-Gemüse-Spaghetti mit Rosmarin-Tomatensauce

    

 

 

Zutaten für 2 Personen:

„Spaghetti“:

  • 2 Zucchini
  • 1 Gelbe Rübe / Möhre
  • 5 Knoblauchzehen
  • 4 Esslöffel Ghee oder Kokosöl
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • kleingehackter Estragon (z. B. aus Annettes Garten – Merçi beaucoup)
  • Salz, Pfeffer

Tomatensauce:

Meine Tomaten sind noch nicht ganz reif, deshalb verwende ich welche aus der Dose. Eine Dose genügt.

  • 4 kleine rote Zwiebeln (oder 2 große)
  • 2 Esslöffel Natives Kokosöl
  • 1 fingergroßes Stück frischer Kurkuma
  • 100 ml bester Rotwein
  • 1 Bund frischer Rosmarin, Nadeln abstreifen und kleinhacken
  • 2 Prisen gemahlener Kardamom
  • Pfeffer, Salz
  • 4 Esslöffel Olivenöl. Nur das beste!

Dessert:

  • 2 Schälchen Himbeeren aus dem Garten. Alternativ gehen auch gekaufte …
  • 2 Stückchen 95%ige Bitterschokolade. Nicht „zart“ sondern „bitter“.

Zubereitung:

Tomatensauce:

Zwiebeln kleinhacken
Kokosöl erhitzen
Zwiebeln zugeben und glasig werden lassen
Mit dem Rotwein ablöschen
Wenn der Wein zur Hälfte verdampft ist, die Tomaten dazugeben
Kurkuma ungeschält darüberreiben
Rosmarin und die anderen Gewürze dazugeben
Unter gelegentlichem Umrühren ca. 15 Minuten köcheln lassen
Temperatur herunterdrehen und das Olivenöl dazugeben.

Gemüse-Spaghetti:

Mit dem Spaghettischneider (siehe Bild) Möhre und Zucchini in feine Spaghetti schneiden. (Das Gerät funktioniert wie ein Bleistiftspitzer, nur dass man das „Abgespitzte“ behält und den Rest anderweitig verwendet. Ohne so ein Gerät schneiden Sie das Gemüse mit dem Messer in dünne Streifen.)
Ghee oder Kokosöl erhitzen
Knoblauchzehen durch die Knoblauchpresse quetschen oder fein hacken und dazugeben
Gemüse-Spaghetti zugeben
Einige Minuten braten lassen, bis Sie mit der Konsistenz zufrieden sind
Estragon dazugeben
Würzen
Olivenöl darübergeben
Servieren.

Wir haben etwas Pecorino stagionato ( reifer, Parmesanähnlicher Schafskäse) darüber gerieben. Geht auch ohne.

Guten Appetit. Selbstverständlich können Sie beliebige Zutaten ergänzen oder weglassen, ganz nach Geschmack und Zustand der Vorratskammer. Da Sie ja sowieso den Rotwein geköpft haben, bietet sich ein Gläschen desselben an, falls keine Gründe dagegen sprechen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Praxis Dierenbach Konstanz

Praxis für Osteopathie und Myoreflextherapie Ralf Dierenbach