Überbackenes grünes Gemüse mit Tomatensauce und Hühnchen

Gestern Abend musste ich schnell etwas Essbares auf den Tisch bringen, 20 Minuten, Countdown läuft. Leider gibt es keine Fotos, mein Sohn fragte aber, ob ich noch wisse, wie das Rezept geht, er möchte es gerne nochmal essen.

Zutaten für 4 Personen

  • 500 gr frisches Gemüse (z.B. Broccoli, Fenchel, Stangensellerie, Zucchini) klein geschnitten
  • 2 Dosen Tomatenstücke
  • frischer Kurkuma (soviel wie ein kleiner Finger)
  • frischer Ingwer  (soviel wie ein kleiner Finger)
  • 1 große (rote) Zwiebel
  • einige Stängel frische glatte Petersilie und/oder Koriander
  • 100 ml Rotwein
  • ca. 300 gr Hühnerbrust Bio
  • 2 EL Kokosöl
  • 2 EL bestes Olivenöl
  • etwas Schafs-Hartkäse, gerieben bzw. zum Reiben: Pecorino (stagionato) oder Manchego. Wenn Sie sich gerade „Säugetierfrei“ ernähren, einfach weglassen.

Zubereitung

Gemüse:

  • Gemüse in den Dampfgarer oder in einen Sieb über kochendes Wasser, ca. 10 Minuten dämpfen, bis es weich wird – aber nicht matschig

Tomatensauce:

  • Zwiebel kleinschneiden, im Kokosöl andünsten – nicht zu heiß.
  • Kurkuma und Ingwer darüberraspeln
  • mit dem Rotwein (oder Gemüsebrühe) ablöschen, kurz weiter köcheln lassen
  • Tomatenstücke dazugeben und alles verrühren.
  • auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen, bis das Gemüse fertig ist
  • inzwischen …

Hühnchen:

  • das Hühnchenbrustfilet quer in ca. 5 mm dicke Scheiben schneiden,
  • Salz und Pfeffer darüberstreuen
  • Kokosöl in einer Pfanne recht heiß werden lassen
  • Hühnchen darin anbraten und wenden

Das Finale

  • das gedämpfte Gemüse in eine Auflaufform schütten
  • Tomatensauce darüber geben
  • glattstreichen
  • Olivenöl darüber träufeln
  • darauf die gebratenen Hühnchenstücke verteilen
  • etwas Pecorino oder Manchego darüber reiben
  • ab in den Ofen und bei 200 gr kurz überbacken

Guten Appetit!

Übrigens: gestern Abend ist etwas übrig geblieben (Gemüse + Tomatensauce) – daraus mache ich mir nachher entweder ein Omelett oder erwärme es einfach und esse 2 hartgekochte Eier oder Spiegeleier dazu. Man wird sehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Praxis Dierenbach Konstanz

Praxis für Osteopathie und Myoreflextherapie Ralf Dierenbach