KiD und MET in der Osteopathie

Was haben KiD (Kraft in Dehnung) und Osteopathie mit MET (Muscle Energy Techniken) miteinander zu tun? In der Myoreflextherapie sehen wir diese KiD Übungen als Fortsetzung der Behandlung zur dauerhaften Festigung des Behandlungserfolges mit Bezug auf Muskeln und Faszien. Die Osteopathie hat meines Erachtens eher im Sinn, durch gezielten Einsatz körpereigener (Patienten-)Kräfte, hilfreichen Einfluss auf knöcherne Strukturen zu nehmen.

Ausführung einer KiD-Übung

Ein Gelenk wird an die maximal mögliche Bewegungsgrenze geführt. Dies erfolgt sanft, möglichst ohne äußere Einwirkung. Beispiel:

  • Handgelenk und Finger werden ohne Zuhilfenahme der anderen Hand soweit wie möglich nach hinten gebogen (in Extension gebracht).
  • Dann gibt die andere Hand der gebogenen Hand einen Widerstand,
  • gegen die die gebogene Hand dann für einige Sekunden eine sanfte Kraft ausübt, zumeist 20% der Maximalkraft. In dieser Phase erfolgt keine Bewegung.
  • Nach einigen Sekunden wir die Anspannung wieder gelöst und die „gebogene“ Hand wird wieder ohne Zuhilfenahme der anderen Hand weiter nach hinten gebogen. (Alternative, wenn keine „eigene“ Bewegung mehr möglich ist: während versucht wird, die nach hinten gebogene Hand aus eigener Kraft weiter in Extension zu bringen, kann die andere Hand ganz sanft mithelfen, einige Millimeter zu gewinnen.

Der Ablauf aus 1. Neue Position aufsuchen, 2. Gegen Widerstand leicht anspannen, 3. Spannung lösen wird so oft wiederholt, wie ein weiterer „Raumgewinn“, in diesem Fall eine weitere Extension (Streckung) von Handgelenk und Fingern möglich ist.

Diese Art der Übung wird auch „Isometrische Dehnung“ genannt, weil dabei keine Bewegung erfolgt. Weitere Information finden Sie unter KiD-Meridiantraining, dort steht auch ein KiD-Begleitheft mit allgemeinen Übungen für die tägliche Anwendung zum Download bereit.

Durchführung einer MET Behandlung

Der Therapeut führt das Körperteil passiv sanft an die Bewegungsgrenze. Der Patient erhält dann genaue Anweisung, wie er den nun gespannten Muskel aktivieren soll. Die Anspannung wird gelöst, der Therapeut sucht die neue Bewegungsgrenze auf und des erfolgt erneut eine Anspannung. Nach mehrfacher Wiederholung dieses Ablaufes führt der Therapeut den Körper erneut passiv in eine enstspannte Position zurück.

Wo liegt nun der Unterschied zwischen KiD und MET?

Zum einen ist die Intention unterschiedlich: bei der Muscle Energy Technique in der Osteopathischen Behandlung scheint die bewegte Struktur (Knochen) im Vordergrund zu stehen, bei der KiD Übung aus der Myoreflextherapie eher  die bewegende Struktur, also der Muskel. Bei der Myoreflextherapie wird die Isometrische Dehnung auch oft in die Behandlung integriert, während ein Druckpunkt gehalten wird.

Praxis Dierenbach Konstanz

Praxis für Osteopathie und Myoreflextherapie Ralf Dierenbach

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.