Leistung von Krankenkassen für Osteopathie

Private Krankenversicherungen in Deutschland

Sofern Behandlungen durch Heilpraktiker versichert sind, bezahlen private Kassen in der Regel meine osteopathische Behandlungen. Bitte fragen Sie im Zweifel vorher bei Ihrer Krankenkasse nach.

Gesetzliche Krankenkassen in Deutschland

Einige gesetzliche Krankenkassen bezahlen Behandlungen teilweise. Es gibt hier große Unterschiede bei den Leistungen. Zum Teil wird zu einer begrenzten Zahl von Behandlungen ein Zuschuss gewährt, teils gilt ein Höchstbetrag pro Jahr. Einzelheiten erfragen Sie bitte bei Ihrer Krankenkasse.

Als Mitglied in den deutschen Osteopathie-Verbänden im Bundesverband Osteopathie und Verband der Osteopathen Deutschland haben die gesetzlichen Krankenkassen Zugriff auf die Daten meiner Praxis und können so über eine Kostenerstattung befinden.

Einige Krankenkassen übernehmen die Kosten nur, wenn vor Behandlungsbeginn die Überweisung eines Arztes in Form eines Privatrezeptes eingeholt wird. Bitte fragen Sie im Zweifel bei Ihrer Krankenkasse nach. Bitte beachten Sie, dass grundsätzlich jeder Arzt ein solches Privatrezept ausstellen kann.

Interessanterweise verlangen manche AOK-Ortskrankenkassen für eine Kostenübernahme, dass ein Therapeut mit osteopathischer Ausbildung auch Physiotherapeut sein muss. Dies obwohl ein Therapeut nach neuerer Rechtssprechung entweder Arzt oder Heilpraktiker sein muss, um überhaupt osteopathisch behandeln zu dürfen.

Praxis Dierenbach Konstanz

Praxis für Osteopathie und Myoreflextherapie Ralf Dierenbach