Knieschmerzen. Ursachen, Behandlung und Übungen

Immer mehr Patienten, die mit Knieschmerzen zur Behandlung kommen, haben eine lange Leidensgeschichte hinter sich. In vielen Fällen schien der Einbau einer TEP (Total Endo Prothese), also eines kompletten Kniegelenkes unausweichlich oder steht unmittelbar bevor. In vielen Fällen ist die Möglichkeit des Knie-Gelenkersatzes eine Erlösung von jahrelangen Schmerzen und Einschränkungen im täglichen Leben.

Allerdings ist es oftmals sinnvoll, vor einer solchen Operation den ganzen Körper zu betrachten. Wenn die Beweglichkeit des Hüftgelenks eingeschränkt ist, der Fuß sich nicht richtig bewegt oder der Unterschenkel „steif “ ist, leidet in vielen Fällen das Knie darunter. Es muss viele Drehbewegungen abfangen, obwohl es als Scharniergelenk nicht dafür gemacht ist. Diese Fehlbelastung führt oft zu funktionellen Knieschmerzen, obwohl im Knie zunächst noch alles in Ordnung ist.

Oftmals erweist sich nach osteopathischer Untersuchung eine Behandlung der Hüftmuskulatur mit Techniken der Myoreflextherapie als zielführend.

 

Praxis Dierenbach Konstanz

Praxis für Osteopathie und Myoreflextherapie Ralf Dierenbach

Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
, Inhaber: (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.